Reifen und Räder

Reifen und Räder gehören zu den am meisten beanspruchten Teilen Ihres Fahrzeuges, müssen alle auftretenden Kräfte während der Beschleunigung, beim Bremsen oder dem Durchfahren einer Kurve optimal und wirksam auf die Straße übertragen und sollten aus diesem Grund regelmäßig kontrolliert werden.

Sprechen manche Fahrer umgangssprachlich von den "Schlappen" sind im übertragenden Sinn die Reifen des Fahrzeuges gemeint. Wie viele Gemeinsamkeiten im Vergleich zur Wahl der eigenen Schuhe bestehen, wird jedem bewusst sobald er einmal darüber nachdenkt welche Schuhe er zu welchem trägt. Da gibt es Freizeitschuhe, spezielle Arbeitsschuhe, hochhackige Pömps, Treckingschuhe, Hausschuhe oder Sportschuhe. Für alle Aktivitäten besitzen wir heute spezielles Schuhwerk, mal weil wir es chick finden, oft aber auch weil wir es angemessener oder sicherer einschätzen mit den richtigen Schuhen unterwegs zu sein.

Wie wichtig die richtige Wahl und der Zustand der verwendeten Reifen für die Verkehrssicherheit ist, wird oftmals erst in kritischen Situationen oder nach einem Unfall erkannt. Abgefahrene oder überalterte Reifen sowie ein falscher Reifendruck tragen nicht nur zu einem höheren Kraftstoffverbrauch bei, sie gehören insbesondere zu den Haupt-Ursachen für einen verlängerten Bremsweg. Kommt es dadurch zu einem Verkehrsunfall werden dem Fahrer und/oder Halter nicht selten eine Teilschuld oder sogar die Hauptschuld angelastet.

 


Wann und warum sollten Sie in regelmäßigen Abständen die Reifen Ihres Fahrzeuges überprüfen (lassen)?

  • Abgefahrene oder überalterte Reifen sorgen für einen verlängerten Bremsweg und bilden ein kaum einschätzbares Risiko
  • Ein zu niedriger oder zu hoher Reifendruck führt zu einem höheren Kraftstoffverbrauch.
  • Bei der Mitnahme von mehreren Personen oder durch eine anderweitige größere Zuladung sollte auch hier der Reifendruck angepasst werden. Entsprechende Hinweise finden Sie i.d.R. auf einem in der Tankklappe oder im Rahmen der Fahrertür angebrachten Aufkleber.
  • Einen witterungsbedingten Reifenwechsel sollte man 2 Mal im Jahr vornehmen, im späten Frühjahr und vor dem Wintereinbruch. Hier gilt zuweilen der Merksatz von "O" bis "O" und gemeint ist von Ostern (Winterreifen gegen Sommerreifen tauschen) bis Oktober (rechtzeitig vor dem ersten Frost die Sommerreifen gegen Winterreifen auswechseln). Allerdings sollte man den Merksatz nicht immer allzuwörtlich nehmen und stattdessen stets die tatsächlichen Wetterentwicklungen verfolgen und berücksichtigen.

Sollten Sie Fragen zu unserem Reifendienst haben oder wünschen Sie ein Angebot über neue Reifen für Ihr Fahrzeug, freuen wir uns über Ihren Anruf unter der Rufnummer 0234/357676.
Gerne informieren wir Sie über günstigen Komplettpreise oder beraten Sie umfassend, leicht verständlich und kompetent zu all Ihren Fragen.


Was möchten Sie als nächstes tun?